AKTUELLES

ktg2016

„Kultkino“ ist eine Veranstaltungsreihe, bei der ich eine interessante Persönlichkeit vorstelle und mit ihr über ein Thema spreche, zu dem anschließend ein Film gezeigt wird. Talk und Film finden im großen Saal des Bürgerhauses Bergischer Löwe statt. Wenn Sie den nächsten Kultkino-Abend informiert werden möchten, schreiben Sie mir – wir nehmen Sie gerne in unseren E-Mail-Verteiler mit Hinweisen auf.

Über meine Tätigkeit als Kreisvorsitzende der Mittelstandsvereinigung informiert Sie unsere Website www.mit-rbk.de

Kunst ist ein wichtiger Teil der menschlichen Gemeinschaft. Wie wichtig Kunst für eine Gesellschaft ist, zeigt sich in den Ländern, in denen Künstler verboten werden! Um Künstler zu unterstützen, habe ich jährlich den Auktionshammer in der Hand, um Bilder oder Skulpturen zu versteigern. Die Hälfte des Erlöses geht an die Künstler, die die Kunstwerke gestiftet haben. Die andere Hälfte an einen guten Zweck.

OHNE EHRENÄMTER GEHT ES NICHT

MITTELSTANDSVEREINIGUNG

Seit Sommer 2012 bin ich Kreisvorsitzende der Mittelstandsvereinigung (MIT) Rheinisch-Bergischer Kreis. Was das ist? Die politische Interessenvertretung für Mittelstand und Industrie.

∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼

Unsere Mitglieder sind Unternehmer, Selbständige oder leitende Angestellte. Diese werden über aktuelle Veranstaltungen informiert, treffen Entscheider aus Wirtschaft und Politik und schaffen ein Netzwerk durch die Gespräche untereinander.

Wir sind vor Ort aber auch im Gespräch mit vielen Verbänden (Schule/ Bildung/ Kultur/ Tourismus/ Familien/ Erziehung/ Jugend/ Sport/ Freizeit/ Vereine…).

www.mittelstand-rbk.de

Kunstschloss

BENEFIZ-AUKTION „KUNST TUT GUT“

Seit 2002 versteigere ich jedes Jahr Werke bergischer Künstler/innen für einen guten Zweck (Musikschule, Kinderschutzbund, Kein Kind ohne Mahlzeit…, für Kreativitäts-Schule…).Seit 2015 findet die Auktion im Ballsaal von Schloss Bensberg statt

∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼

Gemälde, Skulpturen, Karikaturen, Zeichnungen und Glaskunst kommen dabei „unter den Hammer“. Rund 15.000 Euro kamen jedes Jahr zusammen, mal etwas mehr, mal etwas weniger. Schirmherrin ist die stellvertretende Bürgermeisterin Ingrid Koshofer. Unterstützt beim „Anpreisen“ der Kunstwerke wurde ich im Laufe der Jahre schon von Lutz Urbach, Fritz Roth, Professor Frotz, Nikolaus Kleine, Bruny Fritz und Sylvia Zanders.

kultkino2

KULTKINO

Eine Veranstaltungsreihe mit Großleinwand, tollen Filme und interessanten Gesprächspartnern aus dem Bergischen. Im Jahre 2000 hieß die Idee noch einfach Film und Talk, seit 2002 Kult-Kino.

∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼

Dass sich die Veranstaltungsreihe zu einer festen Größe im Kulturleben der Stadt Bergisch Gladbach entwickelt hat, liegt an unserem treuem Publikum.

Seitdem habe ich als Moderatorin mit vielen Bergisch Gladbachern gesprochen. Blockbuster und Filme für Genießer – Kultkino bietet alles. Der Besucherrekord liegt übrigens bei 600 Zuschauern. Da war das Haus auch voll. Wenn Sie immer über den nächsten Film vorab informiert werden möchten, senden Sie mir bitte eine E-Mail.

KARNEVAL GEHÖRT DAZU - HERRLISCH!

karneval2

karneval01

 

Im Januar 1987 bat mich mein damaliger Chef im WDR, für den Hörfunk eine Karnevalssendung zu planen und zu moderieren. Daraufhin gab es mehrere jahrelang auf WDR 2 zu Weiberfastnacht eine „Radiositzung für Frühaufsteher“, die ich zusammenstellen und moderieren durfte: mal im Kölner Funkhaus Wallraffplatz, mal im Sendesaal der Deutschen Welle, mal im Rathaus Bonn-Beuel…

∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼

Damals traten in meiner Sendung viele noch unbekannte Büttenredner und Krätzchensänger auf, die später sehr bekannt wurden: Jürgen Becker im Bademantel und Hella von Sinnen als Putzfrau beispielsweise. Diese Live-Sendungen (mit einem Publikum, das morgens von sechs bis neun Uhr kostümiert schunkelte!) machten riesen Spaß und ich bekam sogar die Ehrenmedaille des Bundes Deutscher Karneval.

∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼

Als unser Freund Frank Blase gefragt wurde, ob er nicht 2002 Prinz in Bergisch Gladbach sein wolle, kam er dank meiner karnevalistischen Erfahrungen sofort auf die Idee, ich könnte seine „Jungfrau“ sein. So war es dann – im Jubliäumsjahr der Großen Gladbacher, für das ich dann gemeinsam mit Franz Heinrich Krey auch das Buch „75 Jahre Große Gladbacher“ gemacht habe.

∼∼∼∼∼∼∼∼∼∼

Unsere jüngste Tochter, Dana Luisa, schunkelte 1993 in meinem Bauch bei einer dieser Radiositzungen kräftig mit. Kein Wunder, dass sie zehn Jahre später selbst Kinderjungfrau wurde – im Heidkamper Kinderdreigestirn. Herrrlisch!